PDA

View Full Version : Kann man Securom v4.83 mit Plextor schreiben?



hornigun
25.11.2002, 17:42
Hallo,

ich habe mir die CD "Wer wird Millionär 3.Edition" gekauft, die mit Securom v4.83.52.004 geschützt ist (gescannt mit Clony XXL v2010). :evil:

Es läßt sich zwar ein lauffähiges Image mit Alcohol120% und Blindwrite 4.2.4. erstellen, aber die CD läßt sich mit meinem Brenner, Plextor 24/10/40A einfach nicht brennen, obwohl dies grundsätzlich mit Blindwrite 4.2.4. möglich sein soll (siehe Foren Frado, TCCD etc.).
Dabei habe ich die Hinweise für das Kopieren genau beachtet (alle Subcodes auslesen, BWA-File erstellen, mit DAO PW brennen etc).
Auch die Variante

1.) mit Clone CD ein Image erstellen
2.) BWA-File mit Twinpeak 0.2 einbinden

war nicht von Erfolg gekrönt. :cry:

Aber daß das Imagefile bei mir erfolgreich gemountet wird, müßte doch eigentlich auch beweisen, daß der Fehler nicht beim Auslesen liegt, sonden mit dem BRENNEN zusammenhängt.

Mir ist noch Folgendes aufgefallen: Die kopierte CD läßt sich tatsächlich hin und wieder (also NICHT immer!) erfolgreich starten. Aber sie hat im Gegensatz zum Original zahlreiche Lesefehler, die ein Neu-Installieren der Software von der Kopie verhindern! Die kopiere CD läßt sich also nur verwenden, wenn das Spiel bereits vorher vom ORIGINAL installiert wurde und daher ist man immer noch vom Original abhängig.

Diese Lesefehler sind also beim Brennen durch die Integration der BWA-Daten neu entstanden. Mich würde mal interessieren, ob das normal ist und ob man das Brennen dieser Lesefehler verhindern kann. :?:
Immerhin gehört ja der Plextor 24/10/40A zu den 10 besten CD-Writern in der Blindwritesuite-Liste.

Hoffe, Ihr könnt mir helfen

Gruß!

:wink:

LocutusofBorg
25.11.2002, 21:55
Ja, ich glaube, dazu kann ich dir etwas sagen.

Du machst GARNICHTS falsch, es ist alles ok. Der Plextor kann diese CD's deshalb nicht installieren, gerade WEIL er so gut ist. Daher erkennt er die falsche Sektornummerierung (die twin-sektors eben) und gibt einen Lesefehler aus. Soweit mein Kenntnisstand reicht, läßt sich das auch nicht vermeiden, leider leider (hab auch Plex :) aber gottseidank auch liteon :) )

d.h. die CD ist zwar lauffähig (bezogen auf die Kopierschutzabfrage) aber nicht installationsfähig!!

Mögliche Lösungsvorschläge:
1) Die mit Twinpeaks (oder Blindwritesuite) bearbeitete Kopie von einem anderen Leselaufwerk installieren -> Schnelltest: Kopie mit CloneCD einlesen, wenn es keine Lesefehler gibt, wird die Kopie mit 99% wahrscheinlichkeit installiert

2) falls du nur auf den Plex zurückgreifen kannst oder alle deine Laufwerke beim Install versagen, gibts noch die "kostspielige" Lösung:
du machst dir eine Installationscd, d.h. du erstellst eine Kopie OHNE twinpeaks / BWA-Builder usw.
und eine Kopie, MIT twinpeaks/BWA-Builder, d.h. du benötigst für diese Variante zwar 2 CD's, dafür klappt sie allerdings auch immer. Installiert wird dann eben von der Install-CD, der Kopierschutz wird mit der twinpeak-CD "befriedigt"

Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter - wie gesagt, wenn du MEHRERE Laufwerke hast, teste erstmal, ob du nicht bei diesen Laufwerken mehr Erfolg beim Installieren hast

hornigun
26.11.2002, 18:01
Hallo Locutus of Borg,

erst einmal schönen Dank für Deine Hilfestellung :D

Leider kann die gebrannte Kopie weder von meinem Plex PX-W24/10A noch von meinem Toshiba SD-M1610 installiert werden :evil:

Ich muß mich auch etwas korrigieren:

Das Original hat DOCH einige wenige Lesefehler, was nach Prüfung des Images von der Blindwrite-Suite angezeigt wird. Durch das Brennen dieses Images in Verbindung mit dem BWA-File hat die Kopie dann ZUSÄTZLICHE Fehler, die beim Original NICHT vorhanden sind. Woher ich das weiß? Ich habe einfach Blindread gestartet und festgestellt, daß beim Einlesen der Kopie zahlreiche Fehler angezeigt werden, die dagegen beim Einlesen des Originals mit Blindread nicht angezeigt werden.

Bei den in den Foren von TCCD, Brennmeister etc. beschriebenen Möglichkeiten zum Brennen von Securom New V2 wird aber immer auch gesagt, daß das Festplattenimage nach Überprüfung mit Blindwrite KEINE Lesefehler haben. Dies ist jedoch bei Securom New v4.83 leider der Fall, so daß dieser Kopierschutz noch weiter verschärft wurde.

Wer jetzt meint, er habe eine lauffähige Kopie von Wer wird Millionär 3.Edition, der möchte bitte mal prüfen, ob sich das Spiel auch INSTALLIEREN läßt.

Bitte mal berichten!

Danke

:lol:

LocutusofBorg
26.11.2002, 19:25
Hi hornigun!

Genau um diese ZUSÄTZLICHEN Fehler geht es! Nimm mal die Kopie und lese sie in einem ANDEREN Laufwerk als Plextor / Toshiba ein. Denn genau diese Laufwerkstypen (Exakt Plextor und Toshiba!) haben ein Problem mit den Twinpeaks-Sektoren (also den mehrfachen Sektoren mit gleichem Header) - es würde mich nicht wundern, wenn du feststellst, das die Kopie in z.B. einem LiteOn einwandfrei lesbar ist (abgesehen natürlich von den Lesefehlern, die ohnehin auf dem Original vorhanden waren). Dieses Verhalten der Laufwerke Marke Plextor/Toshiba ist TYPISCH bei Twinpeaks-Sektoren, ich bekomme auf der mit dem Plextor 40x gelesenen UND!! gebrannten Kopie anschließend ebenfalls Lesefehler. Aber: Nehme ich diese Kopie und stecke sie in die z.B. LiteOn DVD-Laufwerke: KEINE Lesefehler!!
Was die Lesefehler auf der OriginalCD betrifft: Auch da würde ich erstmal einen weiteren Testlauf mit einem anderen Laufwerk ausprobieren, auch hier hab ich gehört (Vorsicht! Gerücht!) das Plextor/Toshiba Schwierigkeiten hatten, ein einwandfreies Image zu erzeugen. Bei mir hat es tadellos funktioniert (Testmuster: NOLF2, deutsche Version, Anno1503)
Beide Spiele wurden mit Blindread/BWABuilder erstellt und mit dem Plextor gebrannt: Keinerlei Probleme bei der Kopierschutzabfrage UND dem Installieren der Spiele - aber eben nur in bestimmten Laufwerken.
Zusammenfassend kann man sagen, das es bei Plextorlaufwerken keinerlei Probleme gibt, eine CD-R zu erzeugen. Sie läßt sich nur nicht mit Plextoren verwenden (also sozusagen im umgekehrten Verhältnis zum Safedisc 2 :) -> da konnte man zwar eine Kopie erstellen, aber sie ließen sich in vielen Laufwerken nicht einlesen)

Ansonsten kann ich dir nur den Tip geben, das du nach dem von mir genannten Verfahren oben eben 2 Kopien erzeugst (ist bei den Rohlingpreisen sicher kein Problem, auch wenn die Lösung ein wenig unbefriedigent ist).
Zum Thema Lesefehler auf der OriginalCD möchte ich dich noch auf diesen Thread hier hinweisen:

Thread mit weiteren Infos zu Securom V4.83.61 (http://web1.athen215.server4free.de/phpBB2/viewtopic.php?t=33)

Auch dort gab's das Thema Lesefehler auf Original-CD schon einmal, aber irgendwie ging es dann wohl doch, leider weiß ich darüber auch nichts genaueres. Wenn du magst, kannst du die entsprechenden Leute ja mal per PM "ansprechen"- ich bin sicher, da kann man dir weiterhelfen. Vielleicht fallen ja auch dem einen oder anderen noch gute Tips ein

seeya
Locutus

Nachtrag: Wie ich eben bemerkt habe, handelt es sich bei deiner Securom-Version um eine frühere Version (die im oben angegebenen Thread handelt bereits von Securom V4.83.61.....) -> Man kann also annehmen, das der Schutz nicht weiter verschärft wurde.


Das Original hat DOCH einige wenige Lesefehler, was nach Prüfung des Images von der Blindwrite-Suite angezeigt wird. Durch das Brennen dieses Images in Verbindung mit dem BWA-File hat die Kopie dann ZUSÄTZLICHE Fehler, die beim Original NICHT vorhanden sind. Woher ich das weiß? Ich habe einfach Blindread gestartet und festgestellt, daß beim Einlesen der Kopie zahlreiche Fehler angezeigt werden, die dagegen beim Einlesen des Originals mit Blindread nicht angezeigt werden.

Hier haben wir schon den entscheidenden Punkt :) Du hast die Kopie getestet, nicht das Image. Da bereits das Original KEINE Fehler aufweist (siehe den zitierten Text:
die dagegen beim Einlesen des Originals mit Blindread nicht angezeigt werden.

Also, es sind definitiv KEINE Lesefehler auf der OriginalCD vorhanden, ist das so korrekt? Dann hat auch dein Image mit 99.9% Wahrscheinlichkeit keine Lesefehler. Teste doch mal das IMAGE das du erstellst (also auf der Festplatte!! -> Alles wie gehabt, mit Blindread auslesen, dann mit
BWA-Builder bearbeiten und dann mit den Daemontools mounten!! UND DIESES Image dann mal vom virtuellen Laufwerk auslesen mit Blindread: Du wirst mit 99.9% keine Lesefehler finden! Sollte das der Fall sein, weißt du, warum deine Kopien nicht funktionieren: Du brauchst andere Leselaufwerke (also andere als Toshiba/Plextor)

So, war ein etwas längerer Text, aber die Materie ist ja auch kompliziert, ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen!
der Locu

hornigun
26.11.2002, 21:34
Hey Locutus of Borg!

Vielen Dank mal wieder für Deine vielen Infos :wink:

Also: Wenn ich vom Original mit Blindread ein Image erstelle (egal ob mit dem Toshiba oder Plextor) dann zeigt mir Blindwrite beim Prüfen des Images in der Prüfliste als Position an:

Lesefehler: Einige Sektoren erhalten unkorrigierbare Fehler.

Komisch dabei ist allerdings, daß ich diese Lesefehler weder beim Auslesen des ORIGINALS mit CloneCD noch mit Blindread jemals während des Auslesevorganges gesehen habe. Wenn ich hingegen die gebrannte Kopie einlese, dann werden mir sofort während des Auslesevorganges viele EDD/ECD (oder ähnlich!)-Fehler in Blindread angezeigt.

Ich habe jetzt übrigens die Kopie nochmal versucht, mit anderen, allerdings älteren CD-Laufwerken einzulesen (u.a. Philips CDD4911). Tatsächlich ist die Installation zwar etwas weiter als mit meinen jetzigen Laufwerken gekommen, mußte aber auch in beiden Fällen leider wieder abbrechen. :(

Offensichtlich ist wohl nur das LiteOn ein Securom-Killer. :wink:

Meine Laufwerkkombination Plextor+Toshiba hat wohl seine besten Tage hinter sich.... :shock:

Schön, daß wenigstens auf die Daemontools Verlaß ist.

Aber (ohne Meckern zu wollen!!): Könnt Ihr nicht mal mehr als 4 virtuelle Laufwerke hinzufügen (eben WEIL Daemontools so gut ist) ??


Gruß
:) 8)

LocutusofBorg
26.11.2002, 23:22
Ja, ich nochmal :)

Der Reihe nach :)

Also, nicht NUR das LiteOn ist ein Securom"Killer" - ich habe es erfolgreich auch in diversen anderen Laufwerken getestet!
Hierzu kann ich dir nur den Rat geben, entweder

a) neue Laufwerke (die vorher getestet wurden) anzuschaffen - gebe aber zu bedenken, daß Kopierschutzmechanismen eine hohe Dynamik aufweisen, was heute funktioniert, muß nicht auch noch morgen klappen (zeigt die Erfahrung :) )

oder Methode b) du benutzt die schon von mir erwähnte 2CD-Methode

oder c) du brennst das Image als Imagefile auf eine CD (zu Backupzwecken, dann gleich zusammen mit dem MDS/BWA-File-> vorher das zippen nicht vergessen :) )

Noch was: du schreibst, das die Images einwandfrei mit den Daemontools zu mounten und auch einsatzfähig sind. Da sollte es aber bei Lesefehlern zu Problemen kommen. Prüf doch bitte das Image noch einmal, indem du das Image mountest und dann anschließend versuchst, dieses Image vom StealthDVD mithilfe von CloneCD (bei eingeschaltetem Logfenster) einzulesen, um zu sehen, ob definitiv Lesefehler enthalten sind.

Was die Anzahl der virtuellen Laufwerke betrifft: Nein, darüber wird nicht verhandelt :) Es gibt andere, allerdings kostenpflichtige Lösungen, die mehr Laufwerke als 4 bieten. Ich kann dir aber einen Tip geben: Setz dich mal mit Daemon-Automount auseinander (gibts in der Downloadsection); sowohl Funktionen u. Bedienung wird im Manual erklärt (im Automountmanual) -> Das sollte eigentlich alle Bedürfnisse befriedigen.
Eine weitere Version dieses Programms ist bereits in Arbeit. Kontakte bei weiteren Fragen zu Automount mal Andareed
Good Luck
der Locu

hornigun
27.11.2002, 11:32
Hallo Locutus,

ich habe nochmal das lauffähige Image mit CloneCD eingelesen und festgestellt, daß KEINE Lesefehler angezeigt werden.
Das ist ja das Komische an der Sache: Wenn ich nämlich das Image mit Blindwrite prüfe, dann werden "unkorrigierbare Lesefehler" gemeldet.

Aber wie gesagt: Die Variante

1.) Mit CloneCD einlesen
2.) BWA-File mit Twinpeak 0.2 einbinden

habe ich auch schon ausprobiert. Das Ergebnis ist immer dasgleiche: Die Kopie hat zahlreiche ECC/EDC-Fehler, die das Original nicht hat und die die Neuinstallation verhindern.

Ich habs jetzt auch mit ANNO 1503 ausprobiert:

Die BWA-Kopie der zweiten CD läßt sich tatsächlich erfolgreich starten!
Aber wehe man bindet bei der ersten CD noch das BWA-File mit ein: Dann läßt sich nicht installieren.

Gruß

Killersoft 2000
11.12.2002, 23:12
@hornigun: Mit dieser Methode funzen SecuRom New V4.x geschützte Sicherheitskopien bei mir einwadfrei (habe ebenfalls einen Plex): s.H.: http://web1.athen215.server4free.de/phpBB2/viewtopic.php?t=228

cu
Dirk

LocutusofBorg
12.12.2002, 02:12
hast du auch von deinen Sicherheitsvorkehrungen aus Installiert??

Weil DARAUF kam es in diesem Thread nämlich an!! Installiere mal deine Blindwrite-Images vom Plextor aus..... das wird scheitern. Starten kann man sie, also kurz: Starten: JA Installieren: NEIN! Ich habe ALLE Geschwindigkeiten getestet, und habe eine ganze Batterie an Plextoren hier.

Plextoren und Toshibas BEMERKEN nämlich die Doppel-Nummerierung der Sektoren und geben das als Fehler aus, EGAL mit welchem Prog du das bwa/mds oder was auch immer erstellst.
Wohlgemerkt: Installieren vom PLEXTOR aus!! Oder vom Toshiba aus!

Lumpi
12.12.2002, 10:13
Ich habe zwar kein Plextor, konnte aber auch nicht von der gebrannten CD installieren. Mit der neuen Blindwrite-Version (Testversion) 4.2.6 klappt es jetzt bestens von allen Laufwerken.

`gsds`
12.12.2002, 20:19
Und wo bekommt man die Version 4.2.6 ? Ich hatte bisher immer pech mit dem Kopieren...auf einen CDRW geht es immer ohne Probleme und auf einem CDR kann kein Laufwerk den lesen. :(

Lumpi
12.12.2002, 23:20
@gsds

Hier klicken (http://lapinou.nerim.net/rc/blindwrite_full_setup.exe)

`gsds`
13.12.2002, 04:43
thx ich werds heut nacht probiern

hornigun
13.12.2002, 12:35
Hallo Leute,

was die Einstellungen angeht, habe ich wirklich alles ausprobiert....mein Plextor 24/10/40A kann Securom New V4 NICHT 1:1 duplizieren!

Das einzige, was geht, ist Folgendes:

1.) Mit Alcohol120% eine CD brennen, die installationsfähig ist (dafür ist sie aber nicht spielfähig)

2.) Mit Blindwrite eine CD brennen, die zwar nicht installationsfähig, dafür aber spielfähig ist, weil die Kopierschutzabfrage positiv beantwortet wird!

Was heißt das? Nun...ich kann die CD zwar nicht 1:1, wohl aber 1:2 kopieren: Zum Installieren die gebrannte Alcohol-CD, und zum Spielen dann die Blindwrite-CD einlegen.

Das ist zugegebenermaßen etwas dämlich, aber mehr ist mit dem Plextor im Moment wohl nicht möglich....

LiteOn- und LG-Brenner sind da offensichtlich besser und können Securom New V4 wirklich 1:1 kopieren.

Liegt wohl am korrekten EFM-Kodieren...

Gruß
8)

`gsds`
13.12.2002, 17:23
Hmm und was ist dann mit der Option "Schwache Sektoren verstärken"? Ich glaub das liegt eher an etwas anderem...wenn ich eine mit Securom geschützte CD brenne kann diese von keinem Laufwerk gelesen werden...

Also wenn das so ein "hinterhältige Kopierschtztrick" sein sollte, denk ich wird es bald eine Möglichkeit geben solche "Sektoren / Digitale Signaturen / Positionierungen" zu brennen, wie man schon bei der Verstärkenoption gesehen hat.

LocutusofBorg
13.12.2002, 19:44
glaube ich nicht. Das hat auch nichts mit EFM zu tun. JEDER Recorder kann EFM encodieren und decodieren (sonst könnte man GARNICHTS brennen) - und an Elby's Theorie mit den EFM-Encoden glaube ich nicht (nicht nur ich nicht, auch andere, die sich damit befasst haben)

Brennen ist im Grunde eine verdammt analoge Angelegenheit.

Die Schwachen Sektoren arbeiten auf Grundlage der starken Symmetrie (ein Umstand, den kein Brenner mag) und daraus resultierender HF-Signal Überlastung der Fotozelle.

Kurze Erklärung: Es geht um die Amplituden - Stärke, die Schwellenwerte dürfen nicht zu hoch oder zu niedrig sein, sonst ist der Sektor nicht lesbar. Die "schwachen" Sektoren sind durch ihren Reflexionswert auf einer gepressten CD FAST immer lesbar (selbst da gibts Laufwerke, die Schwierigkeiten bekommen). Da eine gebrannte CD nur mit ca. 70% der Reflexionseigenschaften einer gepressten CD auskommen muß, macht sich das dann in einer zu geringen Signalstärke bemerkbar. Beim "schwache Sektoren verstärken" wird der gesamte Sektor durch absichtlich eingebrachte Fehler in seiner Struktur verändert, die Schwellenwerte sind dann wieder meist ausreichend (auch nicht immer) - durch die Laufwerkselektronik (vereinfacht gesagt, durch die Fehlerkorrektur) wird der Sektor dann allerdings wieder in seinen Originalzustand "umgebaut"; da dies jetzt schon im RAM des Laufwerks passiert, ist der Sektor nun plötzlich wieder da und "tusch" lesbar!
Das ist schon das ganze Geheimnis dahinter. Ich bin sicher, Elby (also Olli) weiß das auch, hat nur der Einfachheit halber die EFM-Theorie publiziert, denn mit meiner Erklärung oben kann ja kein Anfänger was anfangen :mrgreen: , wie auch immer, Plextor-Laufwerke beispielsweise können den "Mist" den sie schreiben, meist auch wieder einlesen, da sie sehr gute Leseeigenschaften aufweisen, nur die Laser"stärke" (genauer: die Kontraststärke) läßt es eben nicht zu, diese Sektoren auch in anderen Laufwerken zu lesen.

Soviel zu Safedisc 2.

Securom NEW V4.x geht aber einen anderen Weg. Und dieser Weg ist streng genommen genial: es werden physikalische Eigenschaften abgefragt. Diese lassen sich nicht 1:1 brennen und werden sich meiner Meinung nach (!) NIEMALS 1:1 kopieren lassen. Die Art und Weise, wie BlindWrite da dran geht, ist sehr clever, aber eben KEINE 1:1 - Kopie. Es werden Sektoren dupliziert, um eben die Timing-Anfragen zu täuschen. Klasse Idee, aber keine 1:1 Kopie und, was noch schlimmer ist, sicherlich auch leicht auszuhebeln. Mir fallen da ad hoc auch schon mind. 2 Methoden ein, um das Prinzip auszuknocken - und Sony wird da auch bald drauf kommen, nehme ich mal an. Es muß ein anderer Weg gefunden werden. Und der kann nur Emulation heißen. Die Zeit der 1:1 Kopien ist meiner (!) Ansicht nach nun endgültig vorbei.

hornigun
13.12.2002, 21:31
Hi Locutus,

aber wie ist es dann zu erklären, daß Besitzer mit Liteon-Brennern Kopien machen können, die sich sowohl installieren, als auch spielen lassen? Das kann doch nur bedeuten, daß einige Liteon (und wohl auch LG-Brenner) besser mit Securom New V4 zurechtkommen als der Plextor, der damit überhaupt nicht klarkommt...

Danke noch für Deine detallierten Infos zu Safedisc2 und Securom New V4.x :)

Gruß
:wink:

LocutusofBorg
13.12.2002, 22:01
Das liegt meiner Meinung daran, das LiteOn's eben Twin-Sektoren einfach ignorieren, was die Plextoren eben nicht machen und das als Fehler ausgeben. Ich bin bereits am überlegen, ob es da einen Weg drum herum gibt (als kleiner Tip: Laufwerkscache vollschreiben). Möglicherweise kann man dann auch vom Plextor aus installieren, ich werd mal schauen, ob ich da selbst was proggen kann

hornigun
13.12.2002, 22:21
Aber wie gesagt: Das Einlesen der Kopie funktioniert nicht nur im Plextor nicht, sondern auch nicht in den anderen CD/DVD-Laufwerken (Toshiba, Philips....)!

Der Knackpunkt hier ist sicherlich der Brennvorgang. Da bräuchte man schon eine spezielle Blindwrite-Version für den Plextor.

Aber trotzdem viel Erfolg beim Programmieren, vielleicht kommt ja was Brauchbares bei raus :wink:

Bis denne

Gruß
:P

LocutusofBorg
13.12.2002, 22:32
hehehe, das liegt daran, das auch Philips und Toshiba da Probs mit haben, die Twin-Sectoren zu lesen. Eine mit dem Plextor geschriebene Kopie lies sich jedenfalls mit einem LiteON Brenner / DVD einwandfrei lesen UND auch in einem Toshiba 6702B Uralt-Laufwerk!

`gsds`
14.12.2002, 20:06
Hmm irgendwas lässt mich denoch an diesen Twinsectors zweifeln...

Wie sieht es eigentlich mit CDRW Medien aus? Haben die ihre Struktur auch eingepresst? Und wie ist es mit der Tatsache das der "Physical Disc....Dumper" auf verschiedenen Laufwerken verschieden Ergebnisse lieftert? Das muss Securom ja auch irgendwie annehmen...

BTW: wenn ich in DT ein Image mounte(mit bwa file) und versuche mit dem Physicla Disc Dumper die gemountete CD einzulesen(was ja klappen sollte) hängt sich mein PC auf.....

NetSoerfer
15.12.2002, 11:15
In CDRs ist die Datenspur schon eingepresst, das ist quasi ein kleiner Graben in der CD mit einem sich bei Laserbeschuss verändernden Material. So werden dann die Daten in dieses Material reingebrannt, so dass Du innerhalb dieses "Grabens" dann die Bits (Pits und Lands) hast.

Ich glaube nicht, dass das Prinzip bei CDRWs sonderlich anders ist, nur dass das Material halt auch wieder "geglättet" werden kann, damit man neue Pits und Lands reinschreiben kann...


Sergei

hornigun
15.12.2002, 11:58
ähm.....vielleicht erinnert sich ja noch einer daran, daß ich in diesem Thread ursprünglich gefragt habe, wie man Securom New V4.x mit dem Plextor brennen kann :)

Also mit der aller-aller-neuesten Blindwrite V4.2.7 konnte ich gestern eine CD brennen, wo sich das Spiel "WWM3" einwandfrei installieren läßt.
Auf jeden Fall ein Fortschritt !

Das Starten des installierten Spieles geht aber noch nicht immer! Das Spiel startet so nach Lust und Laune. Das ist schon etwas merkwürdig...

Habt Ihr Plextor-Besitzer ähnliche Erfahrungen oder Tips?

Und wie ist das eigentlich mit "Live-Assist" und "Autoplay" ?
Kommt bei Aktivierung von "Live-Assist" bei Euch eine Online-Auswahl? Bei mir jedenfalls nicht...

Gruß
8)

`gsds`
15.12.2002, 12:41
Also ich konnte mit meinem 4012A & 4.2.7 keine Kopie von Gothic2 machen. Die CD kann dann nie gelesen werden, zeigt nichtmal den CDNamen im Arbeitsplatz.

hornigun
15.12.2002, 12:49
Und wie ist es bei Dir mit der Funktion "Live Assist" ?

Hast Du die schon mal aktiviert und kommt dann Online eine Brenner-Auswahl?

Da passiert bei mir nämlich gar nix....ich weiß nicht, ob das normal ist :shock:

Gruß
8)

`gsds`
15.12.2002, 12:57
Blindwrite zeigt dann vor der Image Analyse an, welche Kopierschutz verwendet wird, welche Schreibmodi empfohlen sind etc.

Aber auch nur wenn die CD in der Onlinedatenbank ist.

z.B.

Gothic2 german
Schwierigkeit : SEHR SCHWER (sehr starker Kopierschutz mit Hardwareanforderungen)
Lesemethode : Nibble
Subcodes : Nicht benötigt
Schreibmethode : DAO-Modus nötig (DAO PW bevorzugt)
Schwache Sektoren ändern : Nicht benötigt (nicht aktivieren)
Abspielen der Kopie : Blindwrite 4.2.6 recommanded

hornigun
15.12.2002, 13:06
Achso....ich hatte bisher immer nur versucht, meine Original-WWM3 zu kopieren und da kam bisher keine Auswahl.

Ich habe mir aber auch gestern Gothic2 gekauft. Ich werde es mal mit der Kopie versuchen und hier berichten, obs mit dem Plextor klappt

Danke für die Infos :)

Gruß
8)

SeCtUn3
17.12.2002, 14:58
http://web1.athen215.server4free.de/phpBB2/viewtopic.php?t=275

Sergei's Post wird dir sicherlich weiterhelfen cYa :>

`gsds`
17.12.2002, 15:11
Ich kann das Board auch ohne Hilfe lesen :P thx ;)

NetSoerfer
17.12.2002, 18:55
easy, Leute...

`gsds`, guck dich im Board um - wie viele Leute posten immer und immer wieder Dinge, die vor ihnen schon 'n Dutzend andere Leute gepostet haben?

Leider Gottes sind viele Leute eben nicht in der Lage, das Board ohne Hilfe zu lesen, daher würde ich einen Hinweis auf einen anderen Thread hier im Forum nicht als Beleidigung, sondern als willkommenen Versuch werten, das Forum übersichtlich zu halten...

Falls Du es so verstanden hast (die smileys lassen ja darauf schließen);
INSERT INTO `portal_posts_text` VALUES
umso besser... ich möcht nur potentiellen Missverständnissen vorbeugen...

No hard feelings! :)


Sergei

`gsds`
17.12.2002, 19:10
Schon klar ich mach deswegen niemand fertig, aber bin halt etwas ironisch veranlagt :wink:

NetSoerfer
17.12.2002, 19:25
alles klar, umso besser... Humor ist, wenn man trotzdem lacht :D

Sergei

hornigun
21.12.2002, 14:03
Hallo,

ich habe ja gesagt, daß ich mich nochmal wegen Gothic2 melden werde:

Also: Es hat geklappt! 8)

Ich konnte die 3. CD von Gothic2, die Securom v4.8 hat, mit meinem Plextor 24/10/40A und Blindwrite v2.4.7 erfolgreich brennen.

Aber jetzt wieder der Witz: Es ist genauso wie bei "Wer wird Millionär 3": Mal startet das Spiel, mal nicht. Ich kann aber "Gothic 2" trotzdem öfter erfolgreich starten als "Wer wird Millionär 3"...und zwar sowohl von meinem Toshiba SD1612 als von meinem Plextor 241040A.
Mit "starten" meine ich hier das Anklicken des Spielesymbols NACH der Installation, wo dann die Kopierschutzabfrage mit dem sich drehenden CD-Symbol kommt (die Installation selbst ist seit Blindwrite 4.2.7 zum Glück kein Problem mehr bei mir).

Gerade bei "Wer wird Millionär 3" habe ich schon so viel versucht (verschiedene BWAs, Rohlinge, Geschwindigkeiten ...) Das ist schon ein ganz schön zäher Brocken und offensichlich sogar noch schwieriger zu brennen als "Gothic 2" (jedenfalls bei mir!).

Es klingt zwar ein bischen merkwürdig, aber ich habe das Gefühl, daß sich die mit Blindwrite 4.2.7 gebrannten Spiele vor allem am Anfang, wenn sie noch "frisch gebrannt" sind, gut starten lassen. Gestern konnte ich "Gothic2" IMMER erfolgreich starten, heute ist das schon wieder eingeschränkt (mal ja, mal nein).

Ist schon alles komisch....

Wie sieht das denn bei Euch Plextor-Besitzern aus? Ähnliche Erfahrungen mit Securom New v4.8x oder starten die Spiele IMMER bei der Kopierschutzabfrage?

Gruß
8)

LocutusofBorg
21.12.2002, 17:02
Nein, sie starten nicht immer, was MEINER (!) Meinung nach eher darauf hindeutet, das der Schutz noch Mängel in der Überprüfung hat - ein Update macht evtl. deine Backups unbrauchbar. Wie gesagt, meiner Meinung nach haben wir z.Zt. einfach nur "Glück" das die Toleranzen noch so "großzügig" sind. Ich kann mich aber auch irren, denn die TwinPeaks-Technologie verfolge ich nicht mehr weiter.

SwENSkE
22.12.2002, 05:36
Auf kurz oder lang sind 1:1-Kopien nicht mehr möglich - emuliert werden kann aber immer (auch wenn's immer schwerer wird).