PDA

View Full Version : "How-To": Endlosboot nach 3.46-Installation (Win2k)



shadowman2k
13.07.2004, 11:32
Moin!

Nachdem ich das hier (http://www.daemon-tools.cc/dtcc/portal/viewtopic.php?t=3041) beschriebene Problem hatte, habe ich folgende Lösung gefunden:

- Daemon-Tools v3.46 unter Win2k (inkl. SP4!) installieren,
- nach Abschluß der Installation Windows NICHT neustarten,
- Daemon-Tools starten,
- rechter Mausklick auf das Systray-Icon,
- unter "Options" den Punkt "Autostart" deaktivieren,
- Windows neu starten

Diese Lösung funktioniert nur mit Windows 2000-Versionen die das Service Pack 4 bereits "im Gepäck" haben!

Die Windows 2000-Version mit SP1 funktioniert definitiv nicht mit dem Trick!!!

Nachtrag: auch eine Win2k-Version mit SP1 die auf SP4 geupdatet wurde scheitert mit dem Trick!

Copytrooper
13.07.2004, 11:45
Viel besser wäre es, mal ein Minidump an support@daemon-tools.cc zu mailen, um herauszufinden, warum es überhaupt zu einem BSOD kommt. :idea:

shadowman2k
14.07.2004, 14:38
:idea:

Tja.... Wenn Windows das erstellen würde wäre das kein Problem!!

Soweit ich weiß wird das erstellt wenn ein Blue-Screen angezeigt wird. Bei mir (und vielen anderen auch?) passiert aber folgendes:

- Startsequenz vom Rechner (BIOS),
- Windows wird gestartet (Titelbild mit blauem durchlaufendem Balken und darunter der Fortschrittsbalken),
- sobald der Fortschrifttsbalken hinten angekommen ist wird automatisch(!) ein Reset durchgeführt und die Sache fängt wieder von vorne an!

Das ist genauso als ob man selbst den Reset-Taster am Gehäuse betätigt. Da wird von Windows gar nichts protokolliert... :roll: :wink:

Copytrooper
14.07.2004, 14:48
Der "automatische" Reset wird mit einiger Wahrscheinlichkeit nur deswegen durchgeführt, weil die entsprechende Idiotieoption aktiviert ist - ansonsten wäre vermutlich ein schöner BSOD zu sehen.
Btw fällt mir ein - hast du rein zufällig ein Spiel installiert, das Starforce als Kopierschutz nutzt?

c613749
15.07.2004, 14:52
also ich hab mal nen ähnliches Prob gehabt das der PC beim Windows Laden neustartet da kann man nichts machen! automatisches Neustarten war deaktiviert und trotzdem startet der PC neu.

shadowman2k
15.07.2004, 20:03
@Copytrooper:


Der "automatische" Reset wird mit einiger Wahrscheinlichkeit nur deswegen durchgeführt, weil die entsprechende Idiotieoption aktiviert ist - ansonsten wäre vermutlich ein schöner BSOD zu sehen.

Das wäre im ersten Ansatz richtig, wenn.... ...tja "wenn" nicht vor dem Neustart die Autostart-Funktion deaktiviert worden wäre!! :wink: :wink:

Sorry, aber so clever bin ich schon noch, um das VOR dem Neustart zu erledigen...


Btw fällt mir ein - hast du rein zufällig ein Spiel installiert, das Starforce als Kopierschutz nutzt?

Nein, da ich auf dem Rechner so gut wie keine Spiele drauf habe, da es ein reiner "FileServer" ist (zudem hat er in Büro gestanden und hatte keine Lautsprecher angeschlossen => und da macht das Zocken ja dann auch keine Laune! Oder?? 8) 8) :D )

Mir scheint es fast so, als ob da ein "Bug" in der Registry-Verwaltung ist und die EXE nicht aus dem Schlüssel gelöscht wird der für den automatischen Start verantwortlich ist...

Copytrooper
15.07.2004, 22:00
Server - zufällig RAID Controller drauf, so Promise o.ä.?

shadowman2k
16.07.2004, 10:46
@Copytrooper:

Zufällig hab ich die Windows 2000 SP1 WORKSTATION drauf und zufälligerweise auch keinen RAID-Controller. Auch nicht von Promise... :wink: :wink:

Aber ich hab mal etwas darüber nachgedacht: wenn ich die beiden virtuellen Treiber umbenenne (mit Endung ".bak") und dann Windows neu starten, dann läuft alles einwandfrei. Daraus schließe ich, das in den Treibern ein Bug steckt, denn der wird beim Start von Windows automatisch geladen => s. Start im abgesicherten Modus: Hinweis das das Laden des Treibers mit ESC-Taste unterbunden werden kann.

Tipp: mit VMware (http://www.vmware.com) kann man sich einen virtuellen PC mit Windows 2000 SP1 einrichten und das ganze SELBST(!) ohne Gefahr (als Mitglied des Beta-Teams :shock: :D :wink: ) testen...

Copytrooper
16.07.2004, 10:54
Daraus schließe ich, das in den Treibern ein Bug steckt, (...)
Na, na, na - wir wollen mal nicht voreilig mit solchen Schlüssen sein. Was haben nicht schon für Bugs in anderen Treibern für derartige Folgen gehabt, für die wir dann workarounds basteln mußten - bspw. die Drecks-Roxio-Treiber. :wink:

Test in einer VMware bringt nun rein gar nix, interessanter wäre, mal die Hard- und Software-Konfiguration deines Servers zu erfahren.

shadowman2k
19.07.2004, 10:12
Na, na, na.... Wir wollen doch unsere User nicht "bedrohen" oder??? :wink: :wink:

Bevor ich hier meine Hardware aufliste: warum funktioniert die 3.41 einwandfrei auf der Hardware-Konfiguration, während die 3.46 solche Probleme hat?

Das die Mini-Port-Treiber verschieden sind ist mir klar, allerdings macht es (in meinen Augen) auch keinen großen Sinn sämtliche Treiber durch Deinstallation/Neuinstallation zu testen.

Wieso sollte ein Test in einer VMware-Umgebung nichts bringen? In dieser "Umgebung" hat JEDER(!) die gleiche Hardware auf dem virtuellem PC installiert und der Fehler (falls vorhanden!) läßt sich jederzeit reproduzieren...

Nebenbei (ist etwas Off-Topic): unter Windows 2000 kann z. B. mit einem BD-Modul KEINE d-Box 1 programmiert werden, da der LPT-Port (anscheinend!) keine Versorgungsspannung liefert. Mit VMware und Win95 klappt das wunderbar...

Ich jedenfalls werde es unter VMware mal testen und mich wieder melden. Dann poste ich auch meine Hardware-Konfig (falls nichts entscheidenes dabei rauskommt!).

Das die Treiber von Roxio Mist sind weiß ich auch, da ich mich mit den Misttreibern mal rumschlagen mußte (Windows stürzte regelmäßig ab, wenn ich auf den Brenner zugreifen wollte).

Copytrooper
19.07.2004, 10:34
User bedrohen? :shock: Wo :?:
VMware bringt deswegen nix, weil wir das natürlich exzessiv selber machen - wenn dabei Probleme aufgetreten wären, hätten wir v3.46 doch nicht released.
Du könntest allerdings mal den Driver Verifier laufen lassen, vielleicht bringt uns das weiter.

shadowman2k
19.07.2004, 12:42
User bedrohen?


Na hier:
Na, na, na - wir wollen mal nicht voreilig mit solchen Schlüssen sein.

:wink: :wink: :wink:

Aber mal im Ernst: verifier.exe bringt nichts, da Windows nicht gestartet wird, da ja VORHER der Reset durchgeführt wird! :( :(

Daraus ergibt sich: man kann nicht überprüfen, welcher Treiber u. U. einen Fehler hervorruft!


Jo.... Und was jetzt?? :D 8)

Copytrooper
19.07.2004, 12:50
Irgendwie ist deine Vorstellung von "Bedrohung" einigermaßen abenteurlich.
Der Verifier soll natürlich laufen, ohne Daemon Tools installiert zu haben - könnte ggf. auch schon was ergeben.
Was nun? Tja, wie schon oben erwähnt: Hard- & Software-Config deines Servers.

shadowman2k
19.07.2004, 14:21
Aha... :P :P Damit "haken" wir das Thema über "abenteuerliche Vorstellungen" mal komplett ab: dies hier ist meine Vorstellung von "nicht bedrohen" (http://board.ng-software.de) :wink: 8)

Widmen wir uns nun wieder dem eigentlichem Thema: wie können wir GEMEINSAM herausfinden, wo der Bug liegt?

Ich fasse mal kurz zusammen, was mir mittlerweile alles bekannt ist (bei den Windowsversionen handelt sich jeweils um das SP das enthalten ist):


1. Welcher Fehler tritt auf?

Win2k-SP1: kurz vor der Anmeldung wird ein Reset ausgeführt
Win2k-SP4: s. oben

2. Kann dieser Fehler "umgegangen" werden, wenn man Daemon-Tools frisch installiert hat?

Win2k-SP1: nein (erst wenn die Treiber umbenannt werden tritt der Fehler nicht mehr auf => Daemon-Tools funktionert dann aber auch nicht mehr!)
Win2k-SP4: ja, indem man die "Autostart"-Funktion abschaltet (vor dem Neustart)

3. Ist dieser Fehler Hardware-abhängig?

Win2k-SP1: nein, da der gleiche Fehler bei beiden SP's auftritt (zwei verschiedene Rechner!)
Win2k-SP4: s. oben

4. Kann eine Treiberüberprüfung (Driver Verifier) mit der "verifier.exe" durchgeführt werden?

Win2k-SP1: nein, da Windows nur teilweise geladen wird und Driver Verifier keine Treiber untersuchen kann
Win2k-SP4: s. oben


Was zeigt uns dieser Vergleich? Es spielt anscheinend(!) keine Rolle, welche Hardware im Rechner steckt und welche Treiber unter Windows installiert sind, denn die Hardware meiner beiden Rechner unterscheidet sich schon erheblich voneinander!

Hier kommt aber mal meine Hardware-Konfig der beiden Rechner:


PC #1 (File-"Server"):
-------------------------

Mainboard: EPOX MVP-G3M
Prozessor: AMD 500 MHz
Festplatten: IBM DPTA-351500, ST340810A
Grafikkarte: ASUS V3800 Ultra
Soundkarte: CREATIVE Soundblaster Live! 1024 Player
Netzwerkkarte: Realtek 8139(A)
CD/DVD-Laufwerk: nicht vorhanden


PC #2:
--------

Mainboard: MSI KT6 Delta
Prozessor: AMD Athlon XP 2800+ (getaktet mit 2800 MHz)
Festplatten: Samsung SP8004H, Samsung SV2044D, ST340014A, ST360021A
Grafikkarte: ASUS V7700Pro Deluxe
Soundkarte: CREATIVE Soundblaster Live! Platinum mit Live!-Drive (alte Version!!) => Treiber installiert und Live!-Drive in Gebrauch!
Netzwerkkarte: Realtek 8139(A)
CD/DVD-Laufwerk: Pioneer DVD-RW DVR-106D

Zusätzliche Hardware:
------------------------

VIA Serial-ATA Raid-Controller (1 von den 4 Festplatten angeschlossen (IDE-Festplatte)), VMagic MPEG-Encoder-Karte, C-Media CardReader, Adaptec AHA-2940 U/UW-SCSI-Controller, 2 Saitek P750 Controller

Unterschiedlicher können 2 PC wohl kaum sein oder? :wink:

Auch wenn ihr das jetzt nicht gerne hören wollt: der Bug ist wohl in der Software zu suchen und nicht bei den Treibern...

Copytrooper
19.07.2004, 14:32
Naja, irgendeine Rolle muß es schon spielen, welche Hardware im Compi steckt, denn auf keinem meiner Compis und der unserer anderen Beta-Tester und Entwickler sind bei Windows 2000 Tests Probleme der Art aufgetreten (auch mit anderen Windows Versionen nicht), sonst hätten wir wie erwähnt die v3.46 nicht veröffentlicht.
Wir hören immer gerne Bug Reports, da sie uns helfen, unsere Software zu verbessern, nur sind die Rückschlüsse oft nicht so einfach, wie du sie machst - daher auch die vielen Fragen.
Und wenn ich mir die Liste deiner zusätzlichen Hardware da so durchlese, komme ich da schon auf mindestens 3 (!) Problem-Kandidaten:
VIA S-ATA, C-Media CardReader und VMagic MPEG-Encoder-Karte
Darüber hinaus auch Übertaktung problematisch sein kann.
Die genannte zusätzliche Hardware ist nur im 2ten Rechner?
Welche ASPI Version hast du installiert?

Btw es kann sein, daß die Probleme auf das zur Vermeidung von Blacklistings durchgeführte locken von atapi.sys zurückzuführen sind. Die daraus resultierenden Probleme (u.a. Installationsprobleme von Service Packs) sind uns bekannt, und daher wird die nächste Version kein entsprechendes Locking mehr haben.

shadowman2k
19.07.2004, 15:43
Naja, irgendeine Rolle muß es schon spielen, welche Hardware im Compi steckt, denn auf keinem meiner Compis und der unserer anderen Beta-Tester und Entwickler sind bei Windows 2000 Tests Probleme der Art aufgetreten (auch mit anderen Windows Versionen nicht), sonst hätten wir wie erwähnt die v3.46 nicht veröffentlicht.

Da ich selbst auch Software entwickele (einfachere Programme und nicht so Systemeingreifend wie Ihr :D :wink: ), weiß ich aus Erfahrung das es nicht immer gegeben ist das die von mir geschriebene Software auch bei anderen 100%ig läuft.

Ich wurde schon allzuoft "enttäuscht" wenn die Software bei jemand anderem eine Fehlermeldung produzierte die bei mir nie kam.


Wir hören immer gerne Bug Reports, da sie uns helfen, unsere Software zu verbessern, nur sind die Rückschlüsse oft nicht so einfach, wie du sie machst - daher auch die vielen Fragen.

Das ist schön, das Ihr ein "offenes Ohr" dafür habt! Viele schalten auf stur und reagieren nicht darauf.

Mit meinen "einfachen Rückschlüssen" möchte ich lediglich auf Dinge hinweisen die für Euch u. U. "normal" sind d. h. nicht bedacht werden. Ich habe schon oft erlebt, das man sich mit dem Projekt so sehr "identifiziert", das man einfache Dinge die einen Fehler auslösen können schlicht und ergreifend "übersieht" bzw. nicht wahrnimmt. Da ist es immer ganz gut, wenn jemand drittes darauf hinweist.


Und wenn ich mir die Liste deiner zusätzlichen Hardware da so durchlese, komme ich da schon auf mindestens 3 (!) Problem-Kandidaten:
VIA S-ATA, C-Media CardReader und VMagic MPEG-Encoder-Karte

SerialATA: die 3.41 macht keine Probleme => Autostart funktioniert einwandfrei! (warum das so ist müßtest Ihr am besten wissen, da ich nicht weiß, welche Unterschiede zwischen den beiden Version auf der programmiertechnischen Ebene liegen)

C-Media CardReader: das ist eine USB-Variante die an einem USB-Hub hängt und nicht unbedingt von mir benötigt wird.

VMagic: s. SerialATA

Nebenbei: die "zusätzliche Hardware" bezieht sich ausschließlich auf den 2. PC!


Darüber hinaus auch Übertaktung problematisch sein kann.

Bei meinem 1. PC ist es sogar so, das der Prozessor nur auf 450 MHz getaktet wird, statt der 500 MHz. Beim 2. PC habe ich im BIOS "166 MHz" und "Auto" eingestellt. Somit werden beide CPU's nicht übertaktet!!


Welche ASPI Version hast du installiert?

Zu meiner Verwunderung stelle ich gerade fest: ASPI wurde, lt. Check-Programm, nicht richtig installiert, obwohl ich mir sicher bin, das ich das richtig gemacht habe, denn sonst würde Nero v6.0.0.9 nicht laufen...

shadowman2k
19.07.2004, 16:15
ASPI 4.71 ist jetzt installiert und es funktioniert einwandfrei!

Der Thread kann geschlossen werden!!


An dieser Stelle: EIN FETTES LOB AN DIE PROGRAMMIERER DER DAEMON-TOOLS!!!

Copytrooper
19.07.2004, 16:18
:shock: Das ist ja mal interessant ...
auf beiden Compis funzt's jetzt mit ASPI 4.71 (btw du hast hoffentlich 4.71.2 installiert? Die 4.71 ohne .2-Anhängsel hatte Bugs)?
Haben wir auch mal wieder was gelernt :mrgreen:

shadowman2k
19.07.2004, 16:27
Zu früh gefreut: bei Win2k SP1 funzt es nicht!!! Und da ist sogar die 4.72 drauf...

Bei Win2k SP4 ist 4.71.1 installiert und da geht es.

War wohl nichts mit "Haben wir auch mal wieder was gelernt"!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :P :P

Copytrooper
19.07.2004, 16:32
:lol: Installier halt SP4 :mrgreen:
SP1 hast du auf dem FileServer mit dem 500er? Btw das ist ein K6-2 auf einem VIA MVP3 Board? So ein EPOX Board hatte ich auch mal, ist leider mit defekten Elkos dahingeschieden, daher fällt ein Test mit der Hardware leider aus ...

shadowman2k
19.07.2004, 16:41
Installier halt SP4
SP1 hast du auf dem FileServer mit dem 500er? Btw das ist ein K6-2 auf einem VIA MVP3 Board? So ein EPOX Board hatte ich auch mal, ist leider mit defekten Elkos dahingeschieden, daher fällt ein Test mit der Hardware leider aus ...

Jepp. SP1 läuft auf dem 500er und: Jo der K6-II befindet sich auf dem MVP3-Board.


Komischerweise konnte ich im Abgesicherten Modus die Daemon-Tools starten. Allerdings hat ein deaktivieren der Autostart-Funktion nichts gebracht. Immernoch der gleiche Fehler: vor dem Anmeldedialog wird ein Reset ausgelöst und der Rechner startet neu.

Naja. Bevor ich mir das SP4 auf die Kiste packe installiere ich mir lieber die 3.41er Version der Daemon-Tools (ist halt der bequemere Weg! :mrgreen: :mrgreen: ).

Ich warte dann mal auf eine gefixte Version von Eurer Seite! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Oder liegt es doch an den ASPI-Treibern??

Der Treibercheck brachte gerade nämlich zum Vorschein, das die 4.71.2 installiert seien...

Ich ändere das mal und meld mich nochmal.

Copytrooper
19.07.2004, 16:47
Naja, auf dem Server wirst du kaum die neueste Version gegen Blacklistings brauchen, daher wird die Installation von v3.41 als "workaround" sicher erstmal Abhilfe leisten.
Die nächste Version wird komplett re-designed sein, nicht bloß ein "fix", und wird daher noch ein Weilchen brauchen.

Ansonsten ist die Installation von SP4 durchaus empfehlenswert, also wenn du mal Langeweile hast ... :mrgreen:

shadowman2k
19.07.2004, 16:56
Das mit dem "Re-Design" hört sich gut an!!

Werde das mit der alten Version mal machen, damit wenigstens ein paar Games laufen (z. B. Half-Life, Worms 2 + Armageddon usw.).

Wenn ich Zeit hab könnte ich das tun, aber wer hat schon Zeit heutzutage? :mrgreen: :mrgreen: