Page 1 of 6 123 ... LastLast
Showing results 1 to 10 of 52

Thread: Verbot von "Killerspielen"?

  1. #1
    Experienced User

    Join Date
    13.11.2005
    Posts
    472

    Default Verbot von "Killerspielen"?

    Was sagt ihr zu dem Thema?

    Meint ihr, so ein Gesetz hätte eine Chance hier in Deutschland "durchzukommen" ?

  2. #2

    Default

    Durchkommen würde solch ein Gesetzt sicherlich. (Wir sind ja schließlich in Deutschland wo jeder bevormundet wird)
    Ob das ganze aber einen Sinn macht, das steht wieder auf einem anderen Blatt.
    Schließlich reizen Verbote doch umso mehr.
    Meiner Meinung nach sollte das Ganze schon an den Schulen und bei den Eltern anfangen, solch ein Schnellschuß nützt niemandem so richtig.

    MfG
    lancelotti

  3. #3

    Default

    aba echt ma, weg mit den killerspielen, dass lässt uns alle zu gewalttätigen amokläufern mutieren...
    KLICK


    nee mal im ernst... das wäre total schwachsinnig. meinermeinung nach is das einfach nur die bequemste ausrede für solche probleme.
    aber wenns echt an den spielen läge dann hätten wir täglich ca. 500.000 geiselnahmen.

  4. #4

    Default

    Vielleicht sollte die Politiker gucken warum, wo sind die Möglichkeiten für jugendliche heutigen Tage, man sollte die Eltern mit einbeziehen weil normalerweise müssen die Eltern was mit bekommen und zu minderst ihrer Kinder aufklären und zum Schluss wieso könnte der Type die Waffen Kaufen über Internet
    { "Your computer is fine sir, the problem exists between the keyboard and chair" }

  5. #5

    Default

    die verbieten es und wir zahlen in 2 jahren 21% steuer weil sie nix mehr für shooter an steuern kassieren sondern die USA. obendrauf kommt die amerikanisierung weil alle kidis mit englisch aufwachsen.

    klasse lösung. diese ganze anti killerspiel kampagne frisst nur unnötige steuern ! zur hölle mit denen..dafür drücke ich doch keine 19% ab wenns auch 16% getan hätten würde man mal aufpassen wohin das Geld verschwindet.

  6. #6
    Experienced User

    Join Date
    24.01.2006
    Posts
    435

    Default

    Quote Originally Posted by robbo View Post
    Vielleicht sollte die Politiker gucken warum, wo sind die Möglichkeiten für jugendliche heutigen Tage, man sollte die Eltern mit einbeziehen weil normalerweise müssen die Eltern was mit bekommen und zu minderst ihrer Kinder aufklären und zum Schluss wieso könnte der Type die Waffen Kaufen über Internet
    Der Vollidiot der hier Amok gelaufen ist war bereits 18, da hätten seine Eltern noch so viel reden können.

    @ topic

    Ich habe viel zu diesem Thema gelesen, habe mich köstlich darüber amüsiert und habe lustige Dinge wärend dieser Zeit gelesen. Dabei kamen Dinge zum Vorschein, die letztlich sogar stimmen. Man sollte einfach Badewannen verbieten da es Menschen gibt, welche diese nutzen um sich die Pulzadern aufzuschlitzen und sich darin dann zu tode bluten wollen. Die Aggressionen gehen gegen Computerspiele, das passiert auf dem Weg der am wenigsten Geld kostet. Ein Verbot und das wars. Somit erwartet niemand mehr etwas von den Politikern und es kann viel Zeit und Geld gespart werden. Selbstredend stehe ich hinter ihnen. Stellt euch nen Turm vor, wenn man oben ein Stück kaputtmacht steht er noch immer, macht man ihn unten kaputt steht er nicht mehr und auch der obere Teil bricht zusammen. Man will nun also ein Verbot durchbringen das Spiele nicht mehr gebrannt werden dürfen. Gleichzeitig ein Gesetz das Killerspiele verbietet. Wieso also nicht nur EIN Gesetz? Killerspiele verbieten und schon ist nichts mehr zu brennen/imagen da. Zack kostet weniger und effektiv wird es auch. Danach verbieten wir den Import indem wir das Internet kastrieren und Seiten sperren und schon haben wir es.

    Ab dem Zeitpunkt indem man in Deutschland auf diese Art und Weise entmündigt wird, können sie sich nach nem neuen Steuerzahler umsehen, ich stehe dann nicht mehr zur Verfügung. Hier geht vieles schief und alles nur so, wie es die bestimmen, die für "uns" stehen und "unsere" Meinungen vertreten. Ich weiß diesbezüglich also nicht warum ihr euch aufregt? Die Politiker vertreten doch die Meinung vom Volke, demnach wollen WIR doch ein Verbot von daher regt euch ab und geht alle Kaffee trinken.

  7. #7
    GERMAN TRANSLATOR

    Blazkowicz's Avatar
    Join Date
    09.11.2005
    Posts
    6,401

    Default

    Der Jugendschutz geht ja schon zu weit, wenn ich ein Spiel ab 18 kaufe, will ich das auch Uncut haben. Jetzt noch komplett verbieten, totale Bevormundung
    Make something idiot proof, but then they just make a better idiot
    Peace Through Power

  8. #8
    Experienced User
    ,jACkdA\W's Avatar
    Join Date
    25.12.2003
    Posts
    334

    Default

    Joh mei, s'is halt wieder der typisch hektische Aktionismus der jeweils ersten Tage nach der nächsten Schlagzeile zum Thema... lest die nächsten Tage mal Zeitung, zählt runter, wie oft noch weiter die Rede davon sein wird... Halbwertszeiten wie beim letzten, vorletzten und die Male davor schätz ich...

    Merke: Killerspiele machen keinen zum Spinner - aber Spinner spielen vielleicht gerne Killerspiele...

    Und das wissen die genauso. Jedenfalls die, die was zu sagen haben.
    _____________________________________
    GREETINGS TO EVERYONE, EXCEPT YOU!

  9. #9
    Experienced User
    Join Date
    15.10.2006
    Posts
    103

    Default

    Quote Originally Posted by Xervek View Post
    Ab dem Zeitpunkt indem man in Deutschland auf diese Art und Weise entmündigt wird, können sie sich nach nem neuen Steuerzahler umsehen, ich stehe dann nicht mehr zur Verfügung.
    Das Problem ist nur, dass ich leider nur Deutsch und Englisch sprechen kann, da mein Latein mir nicht so viel weiter hilft und in den USA braucht meine eine Greencard um zu arbeiten. Bleibt mir nur noch Holland, die Schweiz oder Österreich und die werden sich alle freuen, wenn wir auswandern bei 80 Mio Deutschen.

    Ich bin ja auch für ein Verbot von Egoshootern unter 18, welche nur das Schießen beinhaltet! Also Spiele wie Gothic oder Morrowind würde ich nicht verbieten. Wohl aber Far Cry ...

    Was spricht dagegen? Ich meine, ich habe auch in der Grundschule schon Doom (2) gezockt (1990), es war damals halt Kult und es hat viel Spass gemacht. Ich konnte aber anscheinend damit umgehen und es ist nun auch schon ein bischen her 1994.

    Aber manch einer kann sich vieleicht nicht den Unterschied vorstellen. Jedoch kann man eventuell mit einem Verbot vorbeugen. Ganz nach dem Motto, was ich nicht kenne, das macht mich nicht heiß.

    Aber im Zeitalter des Internets ist ein solches Verbot eher ein Witz.

    Sie sollten lieber mehr Jugendzentren bauen, wo der Zusammenhalt gestärkt wird!

  10. #10

    Default

    Dieser "Amokschütze" war aber nunmal schon 18.

    Sehen wir doch der Wahrheit ins Auge, gerade in Deutschland
    (und ich sage jetzt mal einfach, daß das hier Tradition hat,
    man denke nur mal 60 und mehr Jahre zurück) ist die Politik,
    leider auch die Medien (Deutschland: Bild, UK: Sun etc etc)
    immer schnell mit "einfachen Lösungen fürs einfache Volk".

    Ich will ja nicht den Thread hier jetzt Highjacken, aber seht
    euch doch mal die anderen Probleme an und ihr entdeckt eine
    Menge Parallelen. Deutschland wird konsequent zum totalen
    Überwachungsstaat umgebaut. Und das Volk klatscht Beifall
    (frei nach George Lukas' SW EP3: So geht die Demokratie
    zugrunde - mit donnerndem Applaus).

    Auch hier gab es ein Problem (Terror) und man glaubt, es
    läßt sich mit Videokameras und Kommunikationsüberwachung
    lösen. Bullshit sage ich. Es wird so alles dafür getan, das wir
    unsere Freiheiten stückweise abgeben. Da erzählen mir
    einfältige Menschen Dinge wie: "Na ja, aber solange doch nur
    der Staat....." HALLO!! Jemand zuhause? Die Infrastruktur ist
    dann aber da, eventuelle Änderungen, die sich durch
    (als Beispiel) "Wahlprotest" ergeben sollten, führen dann dazu,
    das sich gerade DIE Parteien bedanken werden, die solche
    Technologie eben gerade NICHT in die Finger bekommen sollten.

    "Killerspiele" (um mal wieder aufs Thema zurückzukommen) gibt
    es doch meist eh nur "Ab 18". Es muß nur mal endlich eingesehen
    werden, das dies nicht die Ursache für solche Amokläufer ist.
    Das sind alleingelassene Seelen, im Grunde sind es ganz arme
    Würstchen und das wissen die selbst am Besten. Darum der
    ganze Aufriß, irgendwann begreifen solche Menschen, das ihr
    Leben sinnentleert ist (obwohl sie das ja selbst ändern könnten)
    und drehen durch. So einfach ist das.
    Diese Menschen sind im Grunde Geisteskrank, das muß doch
    mal in die Köpfe solcher Entscheidungsträger reingehen.

    Das ist mit vielen, für uns "Normalos" erschreckenden, Themen
    so. Wer steht schon morgens auf und denkt drüber nach,
    wie er ein Kind vergewaltigt? Da helfen keine Strafen, wer nicht
    richtig tickt, den werden Strafen nicht abhalten. Wir alle müssen
    einfach solche ersten Anzeichen früher erkennen und gegen-
    steuern - BEVOR solche Katastrophen einsetzen.

    So, um es noch auf die Spitze zu treiben: Ich liebe Egoshooter,
    habe aber noch nie die Parallele gezogen, das ich
    mich, bis an die Zähne bewaffnet und wild um mich ballernd durch
    ein Kaufhaus kämpfe.

    Dieser Amokläufer hatte doch auch Videos gedreht, der war
    auch sicher nicht erst 30 min. vor der Tat auffällig. Da hätte
    man ansetzen sollen. Im Grunde ist das ein Versagen unserer
    Gesellschaft und insbesondere auch der Eltern. Wenn die nicht
    mehr in der Lage sind (oder einfach nicht wollen) noch richtige
    Werte zu vermitteln, dann kann man das auch nicht mit vielen
    Verboten regeln. Heute spielen weltweit Millionen von Menschen
    Egoshooter und doch explodiert ja die Anzahl der Amokläufer
    nicht.

    Wenn ich dann die Kommentare eines gewissen bayerischen
    Ministerpräsidenten lese, dann ist mir klar: entweder der Mann
    ist populistisch und nicht an der Problemlösung interessiert,
    denn ihn interessiert nur seine eigene Karriere (sehr wahrscheinlich)
    oder der Mann ist einfach gestrickt (unwahrscheinlicher, aber
    nicht auszuschließen): In BEIDEN Fällen hat so ein Mann in
    der Politik aber NICHTS zu suchen. Der gehört in die Schankstuben
    dieser Welt, wo er seinen populistischen Müll zusammen mit all
    den anderen Stammtischpolitikern abladen kann.
    Grauenhaft, das solche Zustände und Meinungen heute, 2006,
    wieder Salonfähig sind. Ich kann nicht soviel essen wie ich kotzen
    muß.
    Deutschland braucht keine härteren Strafen. Deutschland braucht
    auch nicht mehr Überwachung.

    Wenn jemand tonnenweise Gammelfleisch verkauft und 2!!!
    Jahre auf Bewährung!! bekommt und JETZT schon wieder
    einen neuen Laden aufgemacht hat, welches Signal setzt
    das denn an die Bürger in Deutschland?

    Deutschland braucht wieder mehr Anstand in der Politik um
    das Vertrauen der Bürger zurückzugewinnen. Und es braucht
    wieder Eltern, die sich für ihre Kinder interessieren, die eine
    Führungsrolle übernehmen können. Bessere Ausbildung. Weniger
    Profitdenken in den Unternehmenszentralen. Mehr Engagement
    in den Schulen. Man könnte so viel verändern, aber: man
    kann natürlich auch "Killerspiele" verbieten, ich bin sicher,
    das wird's schon richten in Deutschland. Ich sag mal gute
    Nacht, Deutschland, solange bestimmte Pappnasen regieren,
    solange wird sich NICHTS ändern.

    Wird vielleicht Zeit, die DaemonPartei zu gründen

Page 1 of 6 123 ... LastLast

Bookmarks

Posting Rules

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •